Orchester

Das Landesjugendblasorchester Hessen wurde 2007 von Jens Weismantel ins Leben gerufen. Als Auswahlorchester für junge Musiker*innen zwischen 14 und 27 Jahren aus ganz Hessen bietet es diesen eine Möglichkeit, anspruchsvolle Blasorchesterliteratur kennenzulernen und auf hohem Niveau zu erarbeiten. Dabei werden sie von professionellen Dozenten und Dirigenten angeleitet und können so auch ihre persönlichen Fähigkeiten am Instrument und im Orchesterspiel verbessern.

Zweimal im Jahr, in den hessischen Oster- und Herbstferien, kommt das Orchester daher für jeweils einwöchige Arbeitsphasen zusammen. Die zur Zeit etwa 60 jungen Instrumentalistinnen und Instrumentalisten beschäftigen sich gemeinsam in Register- und Gesamtproben mit den ausgewählten Werken und präsentieren sie schließlich am Ende der Woche in einem Konzert, welches jedes Mal an einem anderen Konzertort stattfindet.
In diesen Wochen bleibt natürlich auch ausreichend Zeit, um sich gegenseitig kennenzulernen und Freundschaften zu schließen, sodass sich das LJBO Hessen durch eine sehr offene Orchestergemeinschaft und eine entspannte aber konzentrierte Probenatmosphäre auszeichnet.

Neben den regulären Arbeitsphasen nimmt das Orchester zudem immer wieder erfolgreich an Orchesterwettbewerben im europäischen Ausland teil. So führten Konzertreisen etwa 2013 zur MidEurope nach Schladming (Österreich) und im Jahr 2017 nach Riva del Garda (Italien), wo beim Internationalen Orchesterwettbewerb Flicorno d’Oro mit 91,33 von 100 möglichen Punkten der 1. Preis in der Kategorie Superior erspielt werden konnte.

Auch arbeitet das Orchester regelmäßig mit Komponisten wie Thiemo Kraas, Bart Picqueur oder Rolf Rudin zusammen.
So gab es beispielsweise für sein Jubiläumskonzert zum 10- jährigen Bestehen 2017 eine Komposition bei Rolf Rudin in Auftrag. So entstand das Werk “Klingsteinberg”, welches in 3 Sätzen Geschichten rund um die Milseburg, einem Berg in der Rhön, musikalisch darstellt. Im Herbst 2017 erfuhr das Werk seine Uraufführung in der Orangerie Fulda mit dem Komponisten selbst am Dirigentenpult. Bereits 2009 hatte Rolf Rudin mit „Stille Hoffnung“ ein kürzeres Stück für das Orchester geschrieben.

Das LJBO Hessen befindet sich unter der Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft hessischer Musikverbände (AHM) e.V. und wir durch das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.

Probespiele für das LJBO finden jeweils immer kurz vor den Arbeitsphasen meist in der Karl-Rehbein-Schule in Hanau statt. Mehr Informationen zum Probespiel

Zur aktuellen Besetzung

Zur Konzerthistorie