Künstlerischer Leiter

Jens Weismantel begann seine musikalische Ausbildung im Alter von 4 Jahren am Klavier. Als Posaunist im Musikverein seines Heimatortes Jossgrund Oberndorf ist er musikalisch im Blasorchester herangewachsen. Seit 1999 dirigiert Jens Weismantel diesen Heimatverein und ist zusätzlich seit 2003 Dirigent des Jugendorchesters Meerholz-Hailer. 2007 wurde er vom Arbeitskreis Hessischer Musikverbände mit der Gründung eines Landesjugendblasorchesters in Hessen beauftragt. Ins gleiche Jahr fällt die private Gründung der Bläserphilharmonie Rhein Main, dessen musikalischer Leiter er ist. Jens Weismantel absolvierte unter Jochen Wehner beim Rundfunkblasorchester Leipzig (heute Bläserphilharmonie Sachsen) den B-Lehrgang zur Leitung von Blasorchestern. Dirigierkurse bei Jan Cober, Tomas Doss und Walther Ratzek und die Zusammenarbeit mit den Komponisten Rolf Rudin, Johan de Meij, Otto M. Schwarz, Thiemo Kraas, Thomas Doss und Jan van der Roost folgten.
Während seines Schulmusikstudiums studierte er bei Prof. Winfried Schäfer Chorleitung und Prof. Andreas Weiß Orchesterleitung. Seit 2009 unterrichtet er Musik und Erdkunde an der Karl-Rehbein-Schule in Hanau. Darüber hinaus hatte er einen Lehrauftrag für Gehörbildung an der Musikhochschule in Frankfurt und unterrichtete dort Orchesterleitung im Schulmusikstudiengang. 2013 wurde Jens Weismantel für sein kulturelles Engagement mit dem Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises ausgezeichnet.
Jens Weismantel ist musikalischer Leiter des LJBO Hessen.