Im Hebst 2007 wurde in Hessen ein verbändeübergreifendes Landesjugendblasorchester (LJBO Hessen) gegründet. Unter der Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft Hessischer Musikverbände (AHM) e. V. gibt das LJBO Hessen als Auswahlorchester jungen, begabten Bläserinnen und Bläsern neben ihrer Tätigkeit in anderen Orchestern die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten aus anderen Musikverbänden und -vereinen auszutauschen und besonders anspruchsvolle Blasorchesterliteratur einzustudieren. Angeleitet werden die jungen Musiker dabei von professionellen Musikern. Derzeit besteht das Orchester aus etwa 65 Mitgliedern im Alter zwischen 14 und 25 Jahren.

Das Orchester trifft sich zu zwei einwöchigen Arbeitsphasen pro Jahr, jeweils in den Oster- und Herbstferien, um ein Konzertprogramm einzustudieren, das in einem anschließenden Konzert dem Publikum präsentiert wird.

Probespiele für das LJBO finden jeweils immer kurz vor den Arbeitsphasen meist in der Carl-Rehbein-Schule in Hanau statt. Mehr Informationen zum Probespiel gibt es hier.

Das Landesjugendblasorchester Hessen wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.