home loans

Suche

Presseberichte
Ergebnisse des 6. Hessischen Orchesterwettbewerbs 2015 in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz PDF Drucken E-Mail

Orchestermusik von mehr als 400 Musikern erfüllte die Landesmusikakademie Hessen am vergangenen Wochenende beim 6. Hessischen Orchesterwettbewerb (6. HOW). Es waren elf Orchester angemeldet.

Folgende Orchester kann der Landesmusikrat Hessen eV als Preisträger zum 9. Deutschen Orchesterwettbewerb, der Mai 2016 in Ulm stattfinden wird, weiterleiten: Mandolinenorchester Con Favore (Leiterin Ariane Lorch) mit 23 Punkten, Musikverein Viktoria Altenmittlau 1897 e.V. (Leiter Oliver Nickel) mit 22,3 Punkten, Young Symphonics Weiterstadt (Leiter Thomas Schäfer) mit 22 Punkten, Posaunenchor der Ev.-Luth. Christuskirche Wiesbaden (Leiter Markus Rambach) mit 21 Punkten und Kammerorester des Gymnasiums Philippinum (Leiter Alexander Meyer) mit 21 Punkten. Das Mandolinenorchester Neuenhain (Leiter Helmut Oesterreich) mit 21 Punkten wird dem Deutschen Orchesterwettbewerb als Optionsorchester gemeldet. Das bedeutet, dass dieses Orchester auf der Bundesebene antreten kann, wenn in der entsprechenden Kategorie noch Plätze frei sind.

Ebenfalls gute Ergebnisse erreichten das Mandolinenorchester Dudenhofen, der Posaunenchor der Ev. Kirche Langen-Bergheim, das Orchester des TV 1897 e.V. Herborn-Seelbach, Ellys Bigband und die Streicherbande Cappel.

Bei strahlendem Herbstwetter genossen alle Teilnehmer und Besucher das Ambiente in und um Schloss Hallenburg. Die Schirmherrschaft für den 6. HOW lag bei Ministerpräsident Volker Bouffier. Vor allem aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst erfolgte die Finanzierung des Wettbewerbs. Die Präsidentin des Landesmusikrates Hessen, Frau Dr. Ursula Jungherr, eröffnete die Veranstaltung und führte als Moderatorin an beiden Tagen durch das Programm.

Als Rahmenprogramm unterhielten am Samstagabend La Chello von der Pop, Rock und Jazzakademie Mittelhessen aus Gießen die Gäste. Am Sonntagnachmittag lieferte das Landesjugendblasorchester Hessen unter Leitung des Dirigenten Prof. Hans Rückerts ein eindrucksvolles Konzert mit Crescent Moon von Jan Van der Roost, der First Suite in Es von Gustav Holst und The Divine Comedy von Robert W. Smith. Insbesondere das letzte Stück zog mit expressiven Soli, erstaunlichen Percussion-Rhythmen und schwierigem Paukensolo die Zuhörer in den Bann. Im letzten Satz singt ein Teil der jungen Instrumentalisten ein Halleluja, das sich mit Holz- und Blechbläsern faszinierend mischt.

Das festliche Preisträgerkonzert des 6. HOW wird am 27. Februar 2016 im Sendesaal des HR in Frankfurt stattfinden. Die Ergebnisse und Fotoimpressionen des Wettbewerbs können im Internet unter www.landesmusikrat-hessen.de eingesehen werden.

 
Frühjahrsarbeitsphase mit einem Konzert beendet PDF Drucken E-Mail

ljbo fruehjahr 2013 schlitzDas Ergebnis einer einwöchigen Frühjahrsarbeitsphase des Landesjugendblasorchesters Hessen wurde zu einem Konzertgenuss. Als perfekte Einheit präsentierten die Musiker und Musikerinnen des Orchesters die ausgesuchten Aufführungen. Den Dirigentenstab führten dabei Professor Hans Rückert und Jens Weismantel.

In dieser einwöchigen Frühjahrsarbeitsphase, 25. bis 30. März, erarbeiteten die 60 Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren unter der oben angeführten professionellen Leitung, ein anspruchsvolles sinfonisches Konzertprogramm.
Unter den Gästen des Konzertes konnte Ute Sauer, in Vertretung von Direktor Lothar Behounek, u. a.  den Landtagsabgeordneten Dr. Norbert Herr, den Vizepräsidenten des Landesmusikrates Hessen, Horst Sassik, sowie vom Landes-Jugend-Jazz-Orchester Hessen, Wolfgang Dieffenbach, begrüßen.

Die Gäste im vollbesetzten Konzertsaal der Ökonomiegebäudes, darunter natürlich  die angereisten Eltern der Aufführenden, bekamen in den zwei Stunden zu spüren, dass es den jungen MusikerInnen viel Spaß und Freude bereitet, ihr gelerntes Instrument zu spielen, es in einer vollkommenen Einheit und Harmonie mit Anderen zu präsentieren.

Weiterlesen...
 
Erfolgreiche Teilnahme des Landesjugendblasorchesters Hessen an der MidEurope 2013 PDF Drucken E-Mail

LjboH Schladming 2013Vom 11.-14. Juli 2013 war das Landesjugendblasorchester Hessen (LjboH) zu Gast auf einem der bedeutendsten Blasmusikfestivals, der MidEurope in Schladming (Österreich). Die 65 jungen Musiker des Auswahlorchesters, das unter Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft Hessischer Musikverbände steht und vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert wird, verbrachten einige ereignisreiche Tage in Schladming, die sie mit dem Kategoriesieg in der „Top Class“ sowie dem 2. Platz in der Gesamtwertung des internationalen Jugendorchesterwettbewerbs CISM selbst zu einem vollen Erfolg werden ließen. Doch der Reihe nach.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5